2018/19 Spieltag 18

Teamwork im Overtimethriller

Am vergangenen Sonntag war die Mannschaft der FTG2 zum offiziell letzten Spiel der Saison zu Gast in der Gagernhalle. Trotz ihrer schlechten Position in der Tabelle sind die Frankfurter immer Ernst zu nehmende Gegner gewesen. Das Hinspiel konnte auch nur knapp gewonnen werden.

Es war ein zu jeder Zeit enges und umkämpftes Spiel. Die höchste Führung eines Teams betrug maximal neun Punkte. Zur Halbzeit lag Hornau mit einem Zähler vorne. Im dritten Viertel drehte Frankfurt allerdings auf und erlangte erstmals die Führung. Das vierte Viertel war von Läufen beider Mannschaften geprägt.

Zum Ende hin schwappten die Emotionen auch mal über und es ging etwas ruppiger zu. Hornau führte zehn Sekunden vor Schluss mit drei Zählern, als Frankfurt wahrscheinlich der Schuss der Saison gelang und man einen verteidigten Dreier von zwei Metern hinter der Linie mit dem Buzzer versenkte. Aufgrund eines kurzen Verschreibers am Tisch sah es sogar erst so aus, als hätte Frankfurt damit gewonnen, doch es ging in die Overtime.

Auch hier schenkten sich beide Mannschaften nichts, Hornau ergatterte die meisten Punkte an der Freiwurflinie, welche in diesem Spiel allerdings nicht der allerbeste Freunde der Heimmannschaft war (ganze 17 Fehlwürfe) und konnte letztenendes dann doch siegreich die Saison beenden. Endstand 84:81.

Obwohl es in dem Spiel für beide Mannschaften tabellentechnisch um nichts mehr ging, war doch ein gewisses Feuer zu spüren. Umso genugtuender, dass man die FTG2 wieder schlagen konnte. Jetzt steht lediglich ein noch nicht terminiertes Nachholspiel gegen die FTG3 auf dem Plan. Danach ist die Saison komplett vorüber. Ein sicherer zweiter Tabellenplatz lässt auf Relegationsspiele hoffen, mit denen man, sofern siegreich, in die Bezirksliga aufsteigen könnte.

Für Hornau spielten: Ivica Antunovic (0 Pkt, 0/0 FW, 0 3er, 0F), Sebastian Cey (14, 0/0, 0, 0), Marvin Gehring (15, 4/6, 1, 2), Dragan Lalos (15, 1/4, 0, 2), Florian Müller (12, 4/6, 0, 4), Nils Sebastian Schmidt (15, 4/11, 1, 3),Daniel Schneider (7, 3/6, 0, 3), Konstantin Schk (6, 0/0, 2, 2), Kristijan Topic (0, 0/0, 0, 3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>