Mit dem Eintracht Bus zum Teamevent


Auf Einladung von Samsung verbrachte unsere C2 den gestrigen Mittwoch im Samsung ShowCase Studio in Frankfurt. Bereits am Anfang eine Riesenüberasschung, als der Original Eintracht Bus mit dem etatmässigen sympathischen Busfahrer der SGE oben auf dem Reis auf unser Team wartete. Im Bus wurde spekuliert, auf welchem Platz wohl Sebastian Haller und Rebić normalerweise sitzen. Selbst die mitgereisten Bayern und BVB Fans waren beeindruckt. In Frankfurt angekommen konnten sich die Jungs intensiv mit Oliver Kahn, Christoph Preuss und dem DFB Chef der Jugendnationalmannschaften Meikel Schönweitz austauschen. Erfreulich, wie wenig weichgespült alle Drei aus Ihren Karrieren aber auch zu aktuellen Geschehnissen der BL und des Jugendfussballs sprachen. „Ein schönes Tor“ war der Kommentar des Titans zu dem sensationellen Fallrückzieher von Christoph Preuss gegen die Bayern aus dem März 2007, an den sich aber nur noch die älteren Zuschauer erinnerten. Aber natürlich „unhaltbar“ fügte er schmunzelnd hinzu. Insgesamt eine sehr aufgeschlossene und sympathische Truppe, die erkennbar Interesse an den Jugendspielern aus Kelkheim-Hornau und Ober Roden hatte. Ausgiebige Autogramm Sessions erledigten die Profis geduldig und auch danach liess man sich Zeit für intensive Diskussionen mit den Jungs. Beeindruckend die Örtlichkeiten von Samsung und die Professionalität der Agentur und Produktionsfirma. Die Ergebnisse werden bald zu sehen sein. Am Liebsten auf dem neuen 8K Bildschirm, der im Studio zu besichtigen und dessen Bildqualität atemberaubend war. Aber da müssen wir die Mannschaftskasse erst noch ein bisschen auffüllen.
Vielen Dank an Samsung für die Einladung!

Stimmungsvoller Neujahrsempfang

Stimmungsvoller Neujahrsempfang der TuS Hornau. Über 100 Spieler, Jugendtrainer und Helfer der Fußballabteilung folgten der Einladung des Fussballvorstandes um unseren Vorsitzenden Helmut und feierten den Ausklang des erfolgreichen Jahres 2018, das in den Aufstieg der 1. Mannschaft in die Gruppenliga Wiesbaden mündete. Auch unserer Bürgermeister und aktiver Schiedsrichter Albrecht liess es sich nicht nehmen, trotz stundenlanger Sitzungen am Freitag noch spät abends dazuzukommen. Unser sportlicher Leiter bedankte sich bei allen Beteiligten und liess emotionale Momente der vergangenen Saison Revue passieren. Besonders hob er den für die TuS Hornau typischen Kampfes- und Siegeswillen sowie den Hornauer Zusammenhalt der Spieler, Trainer, Schiedsrichter und Helfer hervor und schwor alle Anwesenden nochmals auf diese Tugenden ein, um den Klassenerhalt der Ersten und den Aufstieg der 2. Mannschaft zu schaffen. Apropos 2. Mannschaft: was ist das für ein eingeschworener Haufen? Tabellenführer der Kreisliga B., ein bunter Mix aus alten Hasen und Jungspunden, angeführt vom Wolfsrudel Peter, Klaus und Werner, kurz „PKW“. Diese Initialen fanden sich auch auf den als Geschenk an das erfolgreiche Trainerteam übergebenen Vereinsjacken wieder und symbolisieren den starken Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft. Weniger erfreulich das Ergebnis der deutschen Handballer. Während des opulenten Abendessens liefen die lieveticker auf dem smartphones. Getoppt wurde dies nur noch durch die teils „unterirdischen“ künstlerischen Beiträge der Neuankömmlinge, die sich traditionell vor versammelter Mannschaft mit Gesangseinlagen blamieren durften. Eine super Stimmung herrschte trotz -oder vielleicht gerade wegen- der ausbaufähiger Gesangsleistungen. Aber es ist wie bei Vorbereitungsspielen, laufen diese schlecht, wird die Saison meistens gut. Nimmt man die Gesangseinlagen zum Maßstab, werden alle neuen Spieler wie eine Bombe einschlagen. Einen ersten Vorgeschmack durften wir ja bereits beim Remis gegen den Verbandslegisten aus Waldorf geniessen. Sportlich und menschlich super Jungs, die da zu uns gestossen sind, ein herzliches Willkommen bei der TuS Hornau!
Trainerteam, Mannschaft und das Umfeld sind bestens vorbereitet und wir sind davon überzeugt, dass wir die ausgegebenen Ziele mit geschärften Sinnen gemeinsam erreichen werden.
Das war TuS Hornau at its best. Wir sind stolz auf Euch!

2.2.19: Futsal Hessenpokal- TuS Hornau ist Ausrichter

Futsal

Hessenpokal 2018/2019

Finalturnier am 02.02.2019 ab 09.00 Uhr in der Staufenhalle in Fischbach

Die TuS Hornau ist in diesem Jahr Gastgeber des Finalturniers um den Hessenpokal im Futsal.
Insgesamt 19 Mannschaften aus ganz Hessen haben sich für dieses Finale qualifiziert. Aktuelle Futsalkreismeister und einige qualifizierte Teams der Futsal-Hessenliga und der Futsal-Verbandsliga.
Als Gastgeber trifft die TuS Hornau Futsal (Futsal-Hessenliga und Sieger 2012) in der Vorrunde auf folgende Teams: Asteras Offenbach (Eröffnungsspiel um 09.00 Uhr), Türk Gücü Friedberg (um 10.38 Uhr), FC Gedern (um 14.08 Uhr) und TSG 1846 Mainz-Bretzenheim (um 16.00 Uhr).
Ab 17.30 Uhr werden die Finalspiele angepfiffen. Der Turniersieger qualifiziert sich direkt für die Vorrunde um die Deutsche Futsalmeisterschaft 2019.

Die zahlreichen Helfer rund ums Hornauer-Futsalteam sorgen dafür, dass für das leibliche Wohl bestens gesorgt sein wird. Das Team der HIGH-TEC-Veranstaltungstechnik aus Kelkheim garantiert die richtige Akustik rund ums Turnier. Holger Müller moderiert den Tag und kümmert sich um den richtigen Sound im Hintergrund.

Wir, die TuS Hornau, freuen uns schon jetzt auf euren Besuch.
Futsal, der offizielle Hallenfußball des Weltverbandes FIFA, hat seinen Ursprung in Südamerika. Es ist ein sehr schnelles, technisch hochwertiges Spiel und sorgt damit sicherlich für viele Kabinettstückchen. Spannende Spiele sind garantiert. 

Wieder tolles 2005 er Turnier in Fischbach

Traditionsturnier des 2005 er Jahrgangs von Kelkheim-Hornau
Vor grossem Publikum fand zum 8. mal das 2005er Traditionsturnier in der Fischbacher Staufenhalle statt. Kelkheim- Hornau mit 3 Mannschaften am Start. Die 1. und 3. Mannschaft erreichten beide das Halbfinale, mussten sich aber jeweils knapp gegen die späteren Finalisten aus Marxheim und Oberliederbach geschlagen geben. Kelkheim-Hornau 1 als reiner 2005er Jahrgang behält im Platzierungsspiel gegen die gemischte Mannschaft 3. aus Kelkheim mit 3:1 die Oberhand. Am Ende ein verdienter Turniersieg des spielstarken 2004er Jahrgangs des FC Marxheim gegen einen ebenfalls überzeugenden gemischten Jahrgang aus Liederbach. Nächstes Jahr sehen wir uns wieder. Wir wollen unbedingt unser 10 jähriges Jubiläum als Turnierausrichter erreichen!

Abschlusstabelle:
1. FC Marxheim
2. SG Oberliederbach
3. Kelkheim-Hornau 1
4. Kelkheim-Hornau 3
5. FT Wiesbaden
6. SpVgg Hochheim
7. Kelkheim-Hornau 2
8. SG Bremthal