Kelkheimer Leichtathleten holen sich den Pokal beim Kreisentscheid zurück

 

Am 18. September fand in Kelkheim-Münster der Kreisentscheid in der Kinderleichtathletik in der Altersklasse U12 statt.

 

Hierfür startete das bewährte Team „Kelkheimer Hornissen“ mit Louis Buschbeck, Romain Martinet, Moritz Kremer, Fiona Glesel, Cecilia Frint, Nele Köhler Felicia Pinckert und Nils Vehring. Neu im Team waren David Schneider, Nina Cabal-Tomé und Emma Kaben. Der um 14.30 Uhr beginnende Wettkampf umfasste 5 Disziplinen aus der KiLa, die allesamt recht anspruchsvoll waren. Hier war Teamgeist gefordert.

Das Kelkheimer Team begann mit dem 50 Meter-Hindernis-Sprint und konnte diesen mit einer Sekunde Vorsprung in der Zeit von 56,7 Sekunden für sich gewinnen. Beim Schlagwurf mit Nerf-Heulern wurden zwar tolle Weiten erreicht, aber das Team aus Diedenbergen hatte hier die Nase vor. Somit blieb immerhin Rang 2 mit 248 Punkten.

Vor dem anschließenden Additionsweitsprung waren die Athleten sichtlich nervös, da sie aufgrund der Baumaßnahmen der SG Kelkheim keinen Weitsprung üben konnten. Die Trainerin tröstet wie immer und spornt das Team zu Höchstleistungen, was zu einem erneuten Etappensieg führte. Jetzt durften sie sich etwas ausruhen bevor die Staffelläufe begannen.

Für die 6 x 50 Meter-Staffel benötigte das Team lediglich 47,3 Sekunden und siegte souverän mit 2 Sekunden Vorspung vor dem gemischten Team TSG Niederhofheim/TG Schwalbach. Den Abschluß des Wettkampfs krönte die 6 x 2 Runden-Staffel, was einer Laufleistung pro Läufer von knapp 600 Metern entsprach.
Angefeuert von allen Teammitgliedern, Eltern, Geschwister, Betreuer und Besucher war die Stimmung am Kochen.

Hier starteten für das Kelkheimer Team Cecilia Frint als Starterin, sie übergab das Staffelholz an Fiona Glesel, anschließend begann die Aufholjagd mit Nils Vehring, der auf Platz vier liegend das Team in Führung brachte. Romain Martinet übernahm und reichte das Holz weiter an Moritz Kremer, der die Führung nocheinmal ausbaute. Als Schlußläufer und mit der besten Einzelzeit lief Louis Buschbeck nach 12:50,1 Minuten über die Ziellinie.

Das Team verwies damit das starke Team aus Diedenbergen mit knapp 9 Sekunden Vorsprung auf Platz 2.
Mit vier Siegen und einem zweiten Platz war der Gesamtsieg und somit der Pokal zurück in Kelkheim. Strahlende Gesichter, nicht nur bei den Kindern.
Mit nur 6 Rangpunkten war ein neuer Rekord erreicht, Platz 2 hatte immerhin schon 10 Rangpunkte und Platz 3 bereits 15.

Der Wanderpokal steht nun erneut für ein Jahr bei den Kelkheimer Leichtathleten und soll im kommenden Jahr selbstverständlich verteidigt werden.
(ISe)

Kreisentscheid in der Kinderleichtathletik U12

Schreibe einen Kommentar