2018/19 Spieltag 10

„Wir haben da eine Überraschung für euch“

… und diese war, wie sich herausstellte, auch ausschlaggebend für eine schmerzliche Niederlage.

Die schon vorher angekündigte „Überraschung“ gestern war ein Drei-Meter-Hüne, der mit seiner Größe und vorallem Masse da unter dem Korb für andere Verhältnisse sorgte.

Die in den letzten zwei Spielen gut funktionierende Zonenverteidigung hat gegen Griesheim leider nicht mehr geklappt, zu sicher waren sie von außen, zu gut im Penetrieren und die Lücken in der Helpdefense der Hornauer zu groß.

Zur Halbzeit lag man schon ordentlich zurück, hat dann in der zweiten Hälfte auf Mann-Mann umgestellt, was auch gut geklappt hat, allerdings konnte man die verlorenen Punkte aus Halbzeit eins nicht mehr aufholen.

Endstand 60-79, womit man auch den direkten Vergleich verloren hat. Bevor die Winterpause anfängt, geht es nächsten Samstag noch gegen die ungeschlagenen Oberurseler, welche man versuchen wird, von ihrem hohen Ross runterzuholen.

Für Hornau spielten: Ivica Antunovic (5 Pkt, 0/2 FW, 1 3er, 1 F), Sebastian Ceynowa (18, 2/2, 0, 4), Benedikt Jost (0, 0/0, 0, 0), Dragan Laloš (3, 1/2, 0, 1), Orkan Menteş (4, 0/0, 0, 0), Julius Schmahl (8, 2/4, 0, 2), Nils Sebastian Schmidt (17, 2/4, 1, 2), Konstantin Schütz (0, 0/0, 0, 3), Kristijan Topić (5, 0/0, 1, 3)

 

Anmerkung: Nach Klärung mit dem Gegner entschuldigt sich der Verfasser des Spielberichtes für eine frühere Version. Der Bericht war nicht verletzend gemeint. Dass beim Gegner der Eindruck entstanden ist, tut uns leid.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>